Anmeldung


Das Haus
ist eine
Maschine
zum Wohnen.

Le Corbusier

Energieberatung

- Vor-Ort-Energieberatung (BAFA - gefördert)

Wenn es um Maßnahmen zur Verringerung des Energieverbrauchs geht, steht das Motiv der Ausgabenersparnis häufig im Vordergrund. Doch welcher Hauseigentümer weiß schon auch nur annäherungsweise den Kostenspareffekt von unterschiedlichen Energiespar- maßnahmen einzuschätzen?

Hier setzt das Förderprogramm "Energiesparberatung vor Ort" an. Mit Hilfe dieses Programms soll unterstützt durch den Sachverstand von Experten herausgefunden werden, wo und wie individuelle Maßnahmen zur Verringerung des Energieverbrauchs ergriffen werden können. Ergebnis dieser Beratung ist ein Bericht, in welchem für das konkret betrachtete Haus die denkbaren Sparmaßnahmen mit ihren Auswirkungen auf die Einsparung, die Kosten und die Umwelt dargestellt und bewertet werden. Dieser Bericht kann dann für die nächsten Jahre als eine Art Sanierungsfahrplan für das Haus angesehen werden.

Gefördert wird das Programm vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ab dem 01.03.2015 mit Zuschüssen in Höhe von 60% der förderfähigen Beratungskosten,
 - max. 800,- € für Wohnhäuser mit bis zu 2 Wohneinheiten
 - max. 1.100,- € für Wohnhäuser mit mehr als 2 Wohneinheiten.

Dabei haben Sie die Wahl zwischen der Erstellung eines Sanierungskonzepts für
 - eine Sanierung zum KfW-Effizienzhaus (Komplettsanierung)
 - eine Sanierung in Schritten mit Einzelmaßnahmen (Sanierungsfahrplan).

Bei Wohnungseigentümergemeinschaften wird die zusätzliche Erläuterung des Beratungsberichtes im Rahmen einer Eigentümerversammlung oder Beiratssitzung mit 500,- € gefördert.

Voraussetzung für die Beratungsförderung ist, dass der Bauantrag bis zum 31.01.2002 gestellt oder die Bauanzeige erstattet wurde und die Gebäudehülle nicht aufgrund späterer Baugenehmigungen durch Anbau oder Aufstockungen zu mehr als 50% verändert wurde. Die Gebäude müssen ursprünglich als Wohngebäude geplant und errichtet worden sein oder derzeit zu mehr als 50% der Gebäudefläche zu Wohnzwecken genutzt werden. Die Beratung muss sich auf das gesamte Gebäude beziehen.
Anträge auf eine Förderung aus diesem Programm können bis spätestens zum 31. Dezember 2019 gestellt werden.
Ich erledige für meine Kunden den gesamten "Papierkram", der im Zusammenhang mit der Antragstellung und Abwicklung entsteht. Sie zahlen nur den verbleibenden Eigenanteil der Honorarrechnung, die o.g. Zuschüsse rechne ich direkt mit dem BAFA ab.

Gerne erstelle ich Ihnen ein individuelles Angebot für Ihre Immobilie.

- Energieberatung zur KfW-Kreditmittel-Beantragung

Nach Durchführung einer Energieberatung ("BAFA-gefördert" oder "Energieberatung im Bestand") als Grundvoraussetzung kann ich als gelisteter Energieeffizienz-Experte und zugelassener Sachverständiger für die Beantragung von Budes-Kreditmitteln die Bestätigung zu einem KfW- Kredit- oder Zuschussantrag stellen, nachdem ich mit Ihnen "Einzelmaßnahmen" oder ein "Maßnahmenpaket zu einem KfW-Effizienzhaus" nach den Vorgaben des jeweiligen KfW- Förderprogramms abgestimmt habe.
Für weitere Informationen siehe dazu auch den nachfolgenden Punkt "Baubegleitung mit KfW-Förderung".

Gerne mache ich Ihnen für die KfW-Antrags- und Durchführungsbestätigung einschl. der dazu zwingend notwendigen Energieberatung ein Angebot, welches selbstverständlich die aktuellen KfW-Förderbedingungen berücksichtigt.

- Energieberatung beim Neubau

Ich berate und betreue Baufamilien in Fragen der energiesparenden Bauweise. Diese Betreuung beginnt mit der Prüfung der EnEV-Nachweise inklusive ergänzender Planungsunterlagen zur Wärmebrückenvermeidung und zur Luftdichtigkeit. Während der Bauphase wird jedes Bauvorhaben entsprechend dem Kenntnisstand und den Wünschen der Baubeteiligten beratend vor Ort begleitet.

Erweitert werden kann die Beratung noch durch Themengebiete wie ökologische Baustoffe, energie- und umweltschonende Heizungstechnik, Regenwasser- oder Solarenergie- Nutzung.

- Energieberatung im Bestand

Wo uns wie soll ich meine Immobilie energetisch modernisieren? Erst Heizung, dann Fenster, dann Fassade, oder doch lieber das Dach?
Vor diesen Fragen steht der "normale" Eigentümer ohne die richtige Hilfestellung eines Fachmanns alleine und verlassen. "Fundiertes" Halbwissen aus Presse, Funk und Fernsehen hilft leider nicht weiter und birgt die Gefahr, bei einer Sanierung bauphysikalische Fehler zu produzieren.
Ich helfe mit Berechnungen zum energetischen Bestand und möglichen Sanierungsmaßnahmen, den dazugehörigen Ergebniszusammenstellungen, Informationsgesprächen, gemeinsamen Vor-Ort-Besichtigungen, Tips und Hinweisen, Erläuterungen, Angebotsauswertungen, kurzum mit Energie-Beratung.
Den Umfang meiner Leistung bestimmen Sie.

- Baubegleitung mit KfW-Förderung

Im Anschluss an die Energieberatung steht die Umsetzung der Modernisierungsmaßnahmen. Unterstützung bei der Inanspruchnahme von KfW- Fördermitteln, Optimierung des Modernisierungsplans zu Erlangung verschiedener Förderstandards und Antragsbestätigungen sind dabei die für Sie entscheidenden Hilfestellungen.
Dazu gehören die Angebotsauswertung vor Beginn der Modernisierung, die Detailabstimmung mit den ausführenden Unternehmen und die stich-probenhaften Kontrollen während der Arbeiten. Zu guter Letzt wird mit der Abnahme der Gewerke und der abschließenden KfW-Bestätigung die Modernisierung zu einem erfolgreichen Abschluss geführt

Informationen zu KfW-Förderprogrammen, Antragsbestätigung, notwendiger Unterlagen, Aufgaben des Sachverständigen, weiterer Vorgehensweise und Bestätigungsbedingungen nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen finden Sie auf der Internetseite der KfW unter "www.kfw.de".